45 Jahre Emmaus in Friesenheim-Oberweier

Emmaus Heute

Emmaus Heute

45 Jahre Emmaus in Friesenheim-Oberweier

Am Donnerstag, den 15.Oktober 2020 feierte das Seniorenheim Emmaus 45-jähriges Jubiläum. Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation fand die Feier in kleinem Rahmen mit Vorstand Carsten Jacknau, Heimleitung Claudia Collet, Vorsitzende Freundeskreis Charlotte Schubnell und Altortsvorsteher Richard Haas statt.
Nicht nur das Emmaus hatte Grund zum Feiern, auch der Freundeskreis Emmaus mit 30-jährigem Bestehen und das zehnjährige Jubiläum von Heimleiterin Claudia Collet wurden geehrt.
Eine kleine Zeitreise der letzten 45 Jahre gab Heimleiterin Claudia Collet. Grundstückskauf im Juli in Oberweiher und Beschluss über ein Seniorenheim mit Einzelzimmern inklusive eigenem WC im November 1973.
Die Hauseltern Ernst und Martha Weißer werden gefunden und der Spatenstich sowie Richtfest folgen 1974. Im Oktober 1975 fand die Einweihungsfeier mit 23 Mitarbeitern statt. Von den damaligen 50 Heimplätzen zählt das neue Emmaus heute 75 Plätze mit über 70 Mitarbeitern.
„Das Christliche Miteinander und das Naturheilkundekonzept von Sebastian Kneipp wird täglich gelebt und prägen das Emmaus“, so Claudia Collet.
Stellvertretend für den Friesenheimer Bürgermeister Erik Weide überbrachte die Vorsitzende des Freundeskreises Charlotte Schubnell Glückwunsche der Gemeinde.
Abschließend betonte Vorstand Carsten Jacknau, dass dieses Jubiläum, wenn auch nur in kleiner Runde, gewürdigt werden sollte. Er bedankte sich bei allen Beteiligten, die zur Geschichte Emmaus beigetragen haben und fügte hinzu, dass es zu einem Ort geworden ist an den Menschen gerne kommen.