Stiftspfarrerin Ulrike Oehler freute sich über die vielen Besucher bei der Einweihung

Stiftspfarrerin Ulrike Oehler freute sich über die vielen Besucher bei der Einweihung

Die Stiftskapelle erstrahlt im neuen Glanz

Einweihungsgottesdienst

Am ersten Adventssonntag hat das Evangelische Stift Freiburg die generalsanierte Stiftskapelle mit 110 Gästen eingeweiht. Anstoß für die Generalsanierung war eine großzügige Spende an das Evangelische Stift.

Im März 2018 begannen die Bauarbeiten nach den Plänen unseres Leiters der Bauabteilung, Claudio Bergermann. Die Pläne erstellte er in enger Abstimmung mit Pfarrerin Ulrike Oehler.
Die Predigt hielt Frau Dr. Urte Bejick vom Evangelischen Oberkirchenrat in Karlsruhe.

Musikalisch wurde der Gottesdienst durch die Geigenspielerinnen Isabella Keil und Bettina Kromer untermalt. Auch die altangestammte Orgel erklang wieder in der Kapelle.

Der Andrang war groß: Zahlreiche Bewohnerinnen und Bewohner aber auch externe Besucher und Mitarbeitende nahmen am Gottesdienst teil und freuten sich über den modernen und hellen Raum mit seiner sakralen Wirkung.
Stiftsvorstand Hartmut von Schöning, Oberkirchenrat Urs Keller, Bürgermeister Ulrich von Kirchbach und Bernd Rigl, Vorstand der Sparkasse Freiburg, sprachen ihre Grußworte.
Der Architekt und Leiter der Bauabteilung des Evangelischen Stift, Claudio Bergermann, der die Sanierung geplant hat, erläuterte den Umbau. Im Anschluss an die Grußworte versammelten sich die Gäste in der Cafeteria und tauschten ihre Eindrücke rege aus.