Frühlingssuppe bunt wie das Leben

Bunt wie das Leben ist unsere

Frühlingssuppe

		
		
Der Freundeskreis des Evangelischen Stift Freiburg hält stolz das 100. Bild für Freiburg hoch, das der Künstler Helmut Friedrich ihnen überlassen hat.
Bewohnerin und ehrenamtliche Mitarbeiterin Frau Hübner
Der Freundeskreis des Evangelischen Stift Freiburg hält stolz das 100. Bild für Freiburg hoch, das der Künstler Helmut Friedrich ihnen überlassen hat.
Der Freiburger Künstler Helmut Friedrich erklärt gemeinsam mit seinem Sohn Pablo die Hintergründe des Projekts "Bilder für Freiburg".
Stiftspfarrerin Ulrike Oehler (links) zusammen mit Frau Klump
Der Freiburger Künstler Helmut Friedrich erklärt gemeinsam mit seinem Sohn Pablo die Hintergründe des Projekts "Bilder für Freiburg".
Prof. Dr. Wolfgang Heiß führte mit einer lebhaften Moderation durch die Veranstaltung.
Auch die Bewohnerinnen und Bewohner freuten sich über die gemeinsame Zeit
Prof. Dr. Wolfgang Heiß führte mit einer lebhaften Moderation durch die Veranstaltung.
Sabine Armbruster erklärte die Hintergründe der neuen Veranstaltungsreihe "Kaffee & Kunst".
Die Begegnungsstätte war zur Woche der Inklusion gut besucht
Sabine Armbruster erklärte die Hintergründe der neuen Veranstaltungsreihe "Kaffee & Kunst".
Am 08. Mai 2019 hat die Begegnungsstätte Altstadt eine Frühlingssuppe bunt wie das Leben ausgegeben. Alle Interessierten im Viertel und darüber hinaus waren dazu eingeladen, vorbeizukommen und zusammen zu essen. Viele Bewohnerinnen und Bewohner aber auch Seniorinnen und Senioren von außerhalb sind dieser Einladung gerne nachgekommen und haben es sich bestens schmecken lassen. Im Anschluss blieben die Gäste gerne, um an dem bunten Programm der Begegnungsstätte teilzunehmen. Bei einer Tasse Kaffee freuten sich die Besucherinnen und Besucher über den Austausch im offenen Treff. Auf Wunsch gab es zudem auch eine Spazierfahrt mit unserer Fahrrad-Rikscha.

Diese Aktion war Teil der Woche der Inklusion 2019 der Stadt Freiburg.