Kirchliche Amtseinführung von Thomas Schellinger-Pusler

Am Mittwochnachmittag, den 27. September 2017, setzte Stiftspfarrerin Ulrike Oehler den neuen Einrichtungsleiter, Thomas Schellinger-Pusler, im Rahmen eines Gottesdienstes kirchlich in sein Amt ein.

Am Mittwochnachmittag, den 27. September 2017, setzte Stiftspfarrerin Ulrike Oehler den neuen Einrichtungsleiter, Thomas Schellinger-Pusler, im Rahmen eines Gottesdienstes kirchlich in sein Amt ein.

Seniorenzentrum Gundelfingen

Kirchliche Amtseinführung von Thomas Schellinger-Pusler

		
		
Pfarrerin Ulrike Oehler bei der kirchlichen Amtseinsetzung von Thomas Schellinger-Pusler.
Viele Mitarbeitende und Bewohnerinnen und Bewohner nahmen an der Amtseinfühung im Seniorenzentrum Gundelfingen teil.
Bürgermeister Raphael Walz richtete Glückwünsche des Gemeinderats aus.
Pfarrer Frank Prestel von der Kath. Kirchengemeinde Bruder Klaus gratulierte ebenso.
Dr. Stefan Jung, Pastor der Ev.-Freikirchlichen Gemeinde, wünschte der neuen Leitung ein unterstützendes soziales Umfeld.
Vorstand Hartmut von Schöning neben Thomas Schellinger-Pusler und seiner Frau.
Eric Spittler, Vorsitzender der Mitarbeitendenvertretung, wünschte dem neuen Leiter den Spaß bei der Arbeit nicht zu vergessen.
Von seinen Mitarbeitenden erhielt der neue "Chef" einen Geschenkkorb mit "Fahrwasser".
Neben vielen Wünschen auf der Flipchart gab es noch eine Packung "Lutherol" von Vorstand Hartmut von Schöning mit auf den Weg.
Frau Ummenhofer-Bär begleitete die Veranstaltung mit klassischen Stücken am Klavier.
Die Leiterinnen und Leiter der anderen Einrichtungen des Stifts begrüßten Ihren neuen Kollegen ebenfalls offiziell in ihrer Runde.
Kirchliche Einsetzung
Am Mittwochnachmittag, den 27. September 2017, setzte Stiftspfarrerin Ulrike Oehler den neuen Einrichtungsleiter, Thomas Schellinger-Pusler, im Rahmen eines Gottesdienstes kirchlich in sein Amt ein. Vorstand Hartmut von Schöning las aus dem Johannes-Evangelium vor und Verwaltungsleiter Daniel Schies sprach gemeinsam mit Pfarrerin Oehler und Frau Raddatz die Fürbitten.
Grüße von Bürgermeister und Gemeinderat
Raphael Walz, Bürgermeister von Gundelfingen, überbrachte die besten Wünsche vom Gemeinderat. Er bemerkte, dass Thomas Schellinger-Pusler mit seiner empathischen und den Menschen zugewandten Art bestens für die Arbeit als Leiter des Seniorenzentrums geeignet ist. Es war ihm auch schon mehrfach gelungen, dass Seniorenzentrum in den Gundelfinger Zeitungen zu platzieren und damit präsenter in der Gemeinde zu machen. Mit dem Wunsch auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit überreichte er Thomas Schellinger-Pusler ein gutes Tröpfchen aus dem Wildtal.
Segensgrüße aus den Gemeinden
Frank Prestel, Pfarrer der Kath. Kirchengemeinde Bruder Klaus, erklärte, dass in jedem Anfang ein Zauber, aber auch ein Schauder innewohne, da man nicht wisse, was auf einen zukomme. Er wünschte dem neuen Einrichtungsleiter, dass er sich im Seniorenzentrum schnell wie zu Hause fühle ebenso wie die Bewohnerinnen und Bewohner.

Auch Dr. Stefan Jung, Pastor der Ev.-Freikirchlichen Gemeinde Gundelfingen, wünschte in seinem Grußwort Gottes Segen. Die Heimleitung erfordere Umsicht und sei oft eine ermüdende und einsame Aufgabe. Daher wünschte er Schellinger-Pusler außerdem Menschen zum Reden, Freunde zum Auftanken und Gottes Beistand.
Glückwünsche der Mitarbeitenden
Eric Spittler, Vorsitzender der Mitarbeitervertretung, wünschte der neuen Leitung neben viel Gesundheit natürlich auch Spaß bei der Arbeit.

In Vertretung der Mitarbeiterschaft des Seniorenzentrums Gundelfingen bedankte sich Frau Rahlf-Brupbach von der Sozialen Betreuung für das offene Ohr, dass Schellinger-Pusler stets für seine Mitarbeitenden und die Bewohnerinnen und Bewohner hat. Bereits vor 87 Tagen war er auf das Boot aufgesprungen. Da man auf hoher See immer was zu trinken brauche, überreichte sie mit Pflegedienstleiterin Ulrike Rünzi und Kollegin Frau Götzel einen herbstlich geschmückten Korb gefüllt mit "Fahrwasser".

Sybille Aufmuth, Leiterin der Tagespflege, verglich in ihrem Grußwort das Seniorenzentrum mit Weinreben: Wie es sinngemäß im Johannesevangelium steht, müsse man Reben hegen und pflegen. Als Einichtungsleiter sehe sie Herrn Schellinger-Pusler als Winzer, der das Seniorenzentrum hegen und pflegen müsse. Symbolisch für die Wärme, die die Reben zum Wachsen brauchen, überreichten Frau Aufmuth und Frau Raddatz einen Blütenstrauß und eine Kerze.
Wünsche auf der Flipchart
Vorstand Hartmut von Schöning stellte seine Wünsche auf einer Flipchart vor:
  • V für Volles Haus
  • I für Immer ein offenes Ohr (für Bewohner und Mitarbeiter)
  • E für Engagierte Mitarbeiter
  • L für Langen Atem
  • E für Energie
  • R für Richtige Entscheidungen der Politik
  • F für Freude an der Tätigkeit
  • O für Offene Tür Ihres Chefs
  • L für Leben in Balance, damit die Familie nicht zu kurz kommt
  • G für Gottes Segen, Gesundheit, Gutschein
Außerdem überreichte er einen Büchergutschein und augenzwinkernd eine Packung Lutherol.
Auch die Leiterinnen und Leiter der anderen Senioreneinrichtungen des Stifts begrüßten Herrn Schellinger-Pusler, darunter auch Torsten Dalichow, der das Seniorenzentrum Gundelfingen zuvor über ein Jahr lang interimsweise geleitet hatte.

Thomas Schellinger-Pusler zeigte sich sichtlich gerührt und fühlte sich geehrt und wertgeschätzt. Am 03. Juli 2017, vor 87 Tagen, hatte er seine Tätigkeit als Einrichtungsleiter aufgenommen und bisher keinen einzigen Tag bereut. Dass er sich so schnell zurecht finden konnte, lag auch an Herrn Dalichow, der ihm mit Rat und Tat zur Seite stand.

Mitten in der Gemeinde
Herr Schellinger-Pusler freute sich, dass das Seniorenzentrum wieder mehr in die Mitte der Gemeinde rückt und sich mittlerweile neue ehrenamtliche Helfer gemeldet haben. So ist z. B. ein Angebot für das Gedächtnistraining entstanden. Er bedankte sich bei allen Mitarbeitenden in Gundelfingen und in der Verwaltung des Stifts sowie beim Vorstand und natürlich auch bei seiner Frau, die ihn darin bestärkt hatte, die neue Herausforderung in Gundelfingen anzunehmen.

Wir freuen uns, dass es ihr gelungen ist, ihren Mann zu überzeugen und wir mit Thomas Schellinger-Pusler nun einen Einrichtungsleiter haben, der bestens zum Seniorenzentrum Gundelfingen passt.