30. September 2017

2017-09-30-Tag der offenen Tür-1240px-0034

Am Tag der offenen Tür lud der Freundeskreis des Ev. Stift Freiburg zur 3. Ausstellung aus der Reihe "Kaffee und Kunst" ins Haus Schloßberg ein. Annette Räss-Küchlin stellt ihre Werke aus, in denen sie zwei Einzelbilder zu einem neuen Gesamten verwebt. Damit durchbricht sie die Grenzen der klassischen Leinwand und verbindet Malerei mit Materialkunst und Collagetechnik. Die Kunsthistorikerin Nancy Frehse gab eine kurze Einführung in die Ausstellung. Die Vernissage mit Sektempfang wurde am Klavier musikalisch begleitet von Wolfgang Riedl.
30. September 2017

2017-09-30-Tag der offenen Tür-1240px-0033

Am Tag der offenen Tür lud der Freundeskreis des Ev. Stift Freiburg zur 3. Ausstellung aus der Reihe "Kaffee und Kunst" ins Haus Schloßberg ein. Annette Räss-Küchlin stellt ihre Werke aus, in denen sie zwei Einzelbilder zu einem neuen Gesamten verwebt. Damit durchbricht sie die Grenzen der klassischen Leinwand und verbindet Malerei mit Materialkunst und Collagetechnik. Die Kunsthistorikerin Nancy Frehse gab eine kurze Einführung in die Ausstellung. Die Vernissage mit Sektempfang wurde am Klavier musikalisch begleitet von Wolfgang Riedl.
30. September 2017

2017-09-30-Tag der offenen Tür-1240px-0028

Am Tag der offenen Tür lud der Freundeskreis des Ev. Stift Freiburg zur 3. Ausstellung aus der Reihe "Kaffee und Kunst" ins Haus Schloßberg ein. Annette Räss-Küchlin stellt ihre Werke aus, in denen sie zwei Einzelbilder zu einem neuen Gesamten verwebt. Damit durchbricht sie die Grenzen der klassischen Leinwand und verbindet Malerei mit Materialkunst und Collagetechnik. Die Kunsthistorikerin Nancy Frehse gab eine kurze Einführung in die Ausstellung. Die Vernissage mit Sektempfang wurde am Klavier musikalisch begleitet von Wolfgang Riedl.
30. September 2017

2017-09-30-Tag der offenen Tür-1240px-0019

Am Tag der offenen Tür lud der Freundeskreis des Ev. Stift Freiburg zur 3. Ausstellung aus der Reihe "Kaffee und Kunst" ins Haus Schloßberg ein. Annette Räss-Küchlin stellt ihre Werke aus, in denen sie zwei Einzelbilder zu einem neuen Gesamten verwebt. Damit durchbricht sie die Grenzen der klassischen Leinwand und verbindet Malerei mit Materialkunst und Collagetechnik. Die Kunsthistorikerin Nancy Frehse gab eine kurze Einführung in die Ausstellung. Die Vernissage mit Sektempfang wurde am Klavier musikalisch begleitet von Wolfgang Riedl.