“O’zapft is!” beim Oktoberfest

Am 18. Oktober 2017 hieß es im Stephanus-Haus in Hornberg "O’zapft is!" Nach Kaffee und Kuchen am Nachmittag vergnügten sich die Bewohnerinnen und Bewohner am Abend bei Weißwurst, Brezel und leckerem Bier. Dazwischen gab es jede Menge Live-Musik von unserem allseits bekannten "Hubert". Viele der Mitarbeitenden zogen eine Tracht an, um die festliche Atmosphäre zu unterstreichen.

Am 18. Oktober 2017 hieß es im Stephanus-Haus in Hornberg "O’zapft is!" Nach Kaffee und Kuchen am Nachmittag vergnügten sich die Bewohnerinnen und Bewohner am Abend bei Weißwurst, Brezel und leckerem Bier. Dazwischen gab es jede Menge Live-Musik von unserem allseits bekannten "Hubert". Viele der Mitarbeitenden zogen eine Tracht an, um die festliche Atmosphäre zu unterstreichen.

Stephanus-Haus Hornberg · Seniorenzentrum "Im Paradies" (Konstanz)

Oktoberfest

		
		
Die Mitarbeitenden des Stephanus-Haus Hornberg warfen sich gehörig in Schale – oder in Tracht.
Manch einer durfte seine Tanzkünste unter Beweis stellen.
Die Bewohnerinnen und Bewohner erfreuten sich an Kaffee und Kuchen sowie "Weißwürscht, Brez'n und a Weißbia" am Abend.
Auch im Seniorenzentrum "Im Paradies" in Konstanz feierten Bewohner und Mitarbeitende das Volksfest.
Das Quartett "Kirchweg Musikanten" machte im Seniorenzentrum "Im Paradies" ordentlich Stimmung …
… und blies sogar in die Alphörner. Authentischer geht es kaum.
Oktoberfest
Am 18. Oktober 2017 hieß es im Stephanus-Haus in Hornberg "O’zapft is!"
Nach Kaffee und Kuchen am Nachmittag vergnügten sich die Bewohnerinnen und Bewohner am Abend bei Weißwurst, Brezel und leckerem Bier. Dazwischen gab es jede Menge Live-Musik von unserem allseits bekannten "Hubert". Viele der Mitarbeitenden zogen eine Tracht an, um die festliche Atmosphäre zu unterstreichen.
Im Seniorenzentrum "Im Paradies" in Konstanz wurde ebenso zünftig gefeiert. Die lustige Geselligkeit beim Oktoberfest erfreute Bewohner, Mitarbeitende und Besucher gleichermaßen. Für eine authentische Musikuntermalung fuhr das Quartett "Kirchweg Musikanten" sogar die urigen Alphörner auf.