Sommerfest im Seniorenzentrum Stockach

Bei stabiler Wetterlage feierte das Seniorenzentrum Stockach Evangelisches Altenpflegeheim am 23. Juli 2017 auf dem großen Parkplatz vor der Einrichtung sein traditionelles Sommerfest unter dem Motto „Reformation und Mittelalter“.

Bei stabiler Wetterlage feierte das Seniorenzentrum Stockach Evangelisches Altenpflegeheim am 23. Juli 2017 auf dem großen Parkplatz vor der Einrichtung sein traditionelles Sommerfest unter dem Motto „Reformation und Mittelalter“.

Seniorenzentrum Stockach · Evangelisches Altenpflegeheim

Sommerfest mit Ritterbesuch

Bei stabiler Wetterlage feierte das Evangelische Altenpflegeheim des Seniorenzentrums Stockach am 23. Juli 2017 auf dem großen Parkplatz vor der Einrichtung sein traditionelles Sommerfest unter dem Motto „Reformation und Mittelalter“.
Schon beim vormittäglichen Gottesdienst im vollen Festzelt durch Prädikantin Petra Domm wurde das Thema mit einer „Thesen-Tür“ aufgenommen. Frei nach Luther war diese Wochen zuvor von den Bewohnerinnen und Bewohnern, von Mitarbeitenden und Besuchern mit „Anschlägen“ zu Lebenswünschen und Vorsätzen belegt worden. Musikalisch begleitet wurde die Feier durch den Gospelchor der Evangelischen Kirchengemeinde.

Das anschließende Mittagessen mit verschiedenen Grillwürsten, einem würzigen Braten, Kartoffelsalat und dem schon legendären Schichtsalat der Hauswirtschaftsleitung Evgenia Shukow wurde bestens begleitet vom Musikverein Zoznegg. Rechtzeitig zu Kaffee und Kuchen kam dann am Nachmittag auch die Sonne zum Vorschein.
Ergänzt und begleitet wurde die Veranstaltung durch eine Präsentation der „Achalmritterschaft Reutlingen e. V.“ um den Vorsitzenden Frank Christoph Schnitzler alias „Achalmritter Frank und Frey zu Reutlingen“, der mit einigen Gefolgsleuten in die Gepflogenheiten des Rittertums im Mittelalter einführte.

Weitere Attraktionen waren die mittelalterliche „Schänke zum alten Schinken“ mit „Tränken für ein ewiges Leben“, ein Luther-Gewinnspiel, ein Verkaufstisch mit selbstgemachtem Kräutersalz aus eigener Aufzucht und Strickarbeiten der Handarbeitsgruppe. Heimleiter Rüdiger Mahl bot Führungen durch die Einrichtung an.
Unterstützt wurde die Veranstaltung durch Spenden der Stockacher Einzelhändler (Gewinnspiel) und des „Bayern München Fanclubs“ (Festzelt), sowie viel persönlichem Einsatz der Mitarbeitenden und deren Angehörigen.
Die Besucher waren sich einig: das gut besuchte Fest war ein voller Erfolg, gründlich organisiert mit einem bestens gelaunten Heimleiter Rüdiger Mahl und einem eingespielten und motivierten Team, dem man den Spaß an der Veranstaltung ansah.