12. Dezember 2017
Am 12. Dezember 2017 machten die Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Albert-Ria-Schneider-Haus und dem Carl-Mez-Haus einen Ausflug zum Europa-Park. Insgesamt 18 Bewohner und sechs Begleitpersonen, darunter Studierende, die im intergenerativen Albert-Ria-Schneider-Haus wohnen, fuhren am Vormittag in einem Reisebus zum Vergnügungspark. Bevor es in den Park ging, schlenderten sie noch über den stimmungsvollen Weihnachtsmarkt am Eingang. Im Anschluss trauten sich die Bewohner auch in manche Vergnügungsbahn wie das Voletarium, eine virtuelle Achterbahn. Nach dem gemeinsamen Mittagessen bestaunte die Gruppe noch die Weihnachtsgeschichte als Eislauf-Revue. Die Eintrittkarten hatte der Europa-Park im RAhmen seiner Aktion Herzenswunsch gespendet. Dafür herzlichen Dank! Alle Bewohner und auch die Mitarbeitenden hatten viel Spaß beim Ausflug und freuen sich schon auf nächste Gelegenheit, sich im Europa-Park zu vergnügen.

Ausflug zum Europa-Park

Am 12. Dezember 2017 machten die Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Albert-Ria-Schneider-Haus und dem Carl-Mez-Haus einen Ausflug zum Europa-Park. Insgesamt 18 Bewohner und sechs Begleitpersonen, darunter […]
22. Juni 2018
Wie lässt sich Geschichte am besten erleben? Hautnah und direkt vor Ort. Bei einem Spaziergang durch Konstanz am 22. Juni 2018 brachte der beliebte Stadtführer Daniel Gross den Bewohnnerinnen und Bewohnern des Seniorenzentrums „Im Paradies“ die Historie der Bodenseestadt näher. Wie so oft bei Ausflügen der Pflegeeinrichtung begleiteten die Schülerinnen und Schüler des nahegelegenen Ellenrieder-Gymnasiums unter Lehrerin Maria Hebekus die Senioren bei ihrer Stadtwanderung. Im ältesten Stadtteil Niederburg erläuterte Daniel Gross die Bauweise der Häuser und wie diese zu ihren Namen kamen. Die Senioren wussten die Ausführungen oft durch eigene amüsante Anekdoten zu ergänzen. Aufregend wurde es am Inselhotel, eine noble Adresse in Konstanz. Die Gruppe konnten durch die Absperrung in den hinteren Teil des Gartens, der das hektische Treiben der Stadt vergessen ließ. Der Stadtführer versetzte die Zuhörer durch seine Erzählungen in die Zeit, in der das ehemalige Kloster eine Leinenfabrik war und der Zeppelinerfinder Ferdinand Graf von Zeppelin dort geboren wurde. Durch den schönen Startgarten ging es zum Konzilgebäude, in der vor 600 Jahren die Kirchenführung über vier Jahre lang über die Ausrichtung der Kirche diskutierte. Überall hatte Daniel Gross etwas zu erzählen, sodass die Zeit wie im Fluge verging.

Stadtführung durch Konstanz

Wie lässt sich Geschichte am besten erleben? Hautnah und direkt vor Ort. Bei einem Spaziergang durch Konstanz am 22. Juni 2018 brachte der beliebte Stadtführer Daniel […]
18. September 2018
Ab dem 17.09.2018 werden die Ausflüge mit der Rikscha für BewohnerInnen im Evangelischen Stift Freiburg noch regelmäßiger möglich sein: Der Triathlon-Verein Tri-Team Freiburg e.V. hat seine Unterstützung zugesagt und wird ab sofort wöchentliche Ausfahrten anbieten.

Rikscha-Ausflüge mit dem Tri-Team Freiburg

Ab dem 17.09.2018 werden die Ausflüge mit der Rikscha für BewohnerInnen im Evangelischen Stift Freiburg noch regelmäßiger möglich sein: Der Triathlon-Verein Tri-Team Freiburg e.V. hat seine […]
2. April 2019

Ausflug auf das Schloss

Am 02.04.2019 hat die Tagespflege Hornberg einen Ausflug auf das Schloss in Hornberg gemacht. Die Seniorinnen und Senioren in der Tagespflege Hornberg freuten sich zusammen mit […]